|

AI for GOOD – Menschenzentrierter Einsatz von KI-Lösungen

Das Projekt AI for GOOD wurde von der Plattform Industrie 4.0 zu Beginn des Jahres 2019 initiiert und setzt sich mit der Fragestellung auseinander, wie Artificial Intelligence (AI) den Menschen unterstützen kann. AI for GOOD ebnet so den Weg für einen menschenzentrierten Ansatz bei der Umsetzung von AI-Lösungen.

Die Projektarbeit setzt sich zusammen aus Workshops, Befragungen, Use-Case-Analysen und Publikationen und zeigt konkrete Beispiele der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, speziell aus Sicht der MitarbeiterInnen, die durch Akzeptanz der Anwendungen einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten.

Die Analyse von aktuellen Use-Cases und die Befragung von AI-AnwenderInnen führten zu der Erkenntnis, dass die Einbindung von MitarbeiterInnen in die Implementierungsphase allein nicht ausreicht, sondern eine tiefergehende Beschäftigung mit der Materie des Systems und die Möglichkeit der Mitsprache für die MitarbeiterInnen nötig ist, um Akzeptanz zu erlangen.

Das Projekt AI for GOOD wurde von der Arbeiterkammer Wien im Rahmen des Förderprogrammes AK Digifonds gefördert. Alle Projektergebnisse, Veranstaltungsdokumentationen und Publikationen, welche bis zum Projektende im Herbst 2021 gesammelt wurden, wurden auf dieser Seite veröffentlicht.

Leitfaden – Menschenzentrierter Einsatz von AI

In dem nun vorliegenden Leitfaden wurde der Fokus auf den Menschen und damit auf einen menschenzentrierten Einsatz von AI gesetzt. Unsere These dabei ist, dass AI-Systeme nur dann erfolgreich implementiert werden können, wenn der Mensch im Mittelpunkt steht, bei seiner Arbeit von einer Maschine/einem Algorithmus unterstützt wird und der Nutzen für alle Beteiligten klar ist.

Download: Leitfaden AI for GOOD der Plattform Industrie 4.0

Projektpartner

Die Konsortialpartner Software Competence Center Hagenberg (SCCH) und Know-Center Graz begleiten das Projekt wissenschaftlich.

Ausgehend von einer Sammlung von Use Cases, welche von Axians ICT Austria, TietoEVRY Austria und Know-Center Graz zur Verfügung gestellt werden, und einer Befragung von BetriebsrätInnen und ProduktionsleiterInnen werden ausgewählte österreichische Beispiele im Bereich der Qualitätssicherung wissenschaftlich analysiert und Erfolgsfaktoren bei Einführung einer AI-Lösung herausgearbeitet.

Explainable Artificial Intelligence

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Workshop-Unterlagen