|

Veranstaltungen

< 2021 >
Juni
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
  • DIH WEST Online Forum | Künstliche Intelligenz für KMU: Aufwand VS Nutzen
    16:00 -17:40
    2021-06-09

    Die Künstliche Intelligenz (KI) befasst sich mit dem Thema, wie physische oder virtuelle Maschinen aus Erfahrungen lernen können. Die Grundlage dafür sind Daten und Algorithmen. Diese Technologie wird aber nicht nur von großen Technologie Unternehmen angewandt. Oft ist im Alltag gar nicht offensichtlich, wie gegenwärtig KI bereits ist. 

    Im zweiten DIH West Online Forum wird diskutiert, ob Künstliche Intelligenz auch für KMU interessant und umsetzbar ist. Nach der Keynote werden lokale Unternehmen von ihren Umsetzungsbeispielen berichten. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zur Podiumsdiskussion zu stellen und sich im virtuellen Raum zu vernetzen. 

    Weiterführende Informationen finden Sie unter diesem Link.

10
  • Plattform Industrie 4.0 I AI for GOOD Workshop: Verantwortung und KI
    15:00 -17:30
    2021-06-10

     

    Ziel von „AI for GOOD“ ist, den Weg für einen menschenzentrierten Ansatz bei AI-Applikationen anhand von Anwendungen in der Qualitätssicherung zu ebnen und die gewonnenen Erkenntnisse zu kommunizieren. Use Cases wurden wissenschaftlich analysiert und Erfolgsfaktoren bei Einführung einer AI-Lösung herausgearbeitet. Im Besonderen wird das Augenmerk auf Mitbestimmung und Integration der jeweiligen MitarbeiterInnen gelegt.

    Zeit: Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:00 bis 17:30 Uhr

    Ort: virtuelle Veranstaltung, Microsoft Teams

    Vortragende:

    Dr. Julia Neidhardt, TU Wien, Vortrag zum Thema Verantwortung

    Mag. Martina Chlestil, AK Wien, Vortrag zum Thema KI und ArbVG

    Mag. Thomas Riesenecker-Caba, FORBA, Vortrag zum Thema KI und DSGVO

    Dipl.-Ing. Lukas Klausner, BSc, FH St. Pölten, Vorstellung des digitalen Tools VERA

    Veranstaltungslink:

    Microsoft Teams-Besprechung

    Hier klicken, um der Besprechung beizutreten

11
12
13
14
15
  • AIT: Menschzentrierte KI-Forschung
    09:00 -11:00
    2021-06-15

    Vorstellung vier inter- und transdisziplinärer Forschungsprojekte mit Fokus auf die Fairness von künstlicher Intelligenz

    Die Zukunft wird eine wachsende Anzahl von interaktiven Begegnungen zwischen Benutzer*innen und künstlicher Intelligenz (KI) mit sich bringen, in denen KI Systeme explizite oder implizite Entscheidungen fällen. Daraus ergibt sich eine Forderung nach Fairness und Vertrauen: Wann ist eine KI fair? Und wann können wir ihr vertrauen, dass sie fair ist? Mit dieser Veranstaltung möchten wir den Beitrag von vier österreichischen FFG-geförderten Projekten zu diesem Themenfeld präsentieren: mit CALIBRaiTE, d[AI]alog.at und complAI stellen wir Ihnen drei Sondierungsprojekte aus dem FFG Ideen Lab 4.0 vor. FairAlgos wurde vom BRIDGE Programm der FFG gefördert.

    • CALIBRaiTE konzentriert sich auf Themen der fairen und vertrauensvollen Interaktions-Gestaltung von Erfahrungen zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz. Fokus liegt dabei auf der Kalibrierung von Verlässlichkeit in intelligenten Systemfunktionen, mit dem Ziel der vorhersehbaren Wartung. (AIT Austrian Institute of Technology)
    • dAIalog.at widmet sich ebenfalls dem fairen und vertrauensvollen Umgang zwischen Mensch und KI. Das Projekt setzt bei der Entwicklung partizipativer Technikformate an und verfolgt implizit das Ziel einer gesamtheitlichen Förderung von Fairness in KI. (Interdisziplinäres Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur)
    • complaAI liefert Fragen nach Ethik, Recht und Sicherheit in Bezug auf den Einsatz von KI und versucht diese Bereiche mittels modelbasierten Risikomanagements in Angriff zu nehmen. Praktische Anwendung findet dieser Ansatz in der Ansteuerung von Robotik im Bereich der Assistenzsysteme für Organisationen. (BOC Asset Management und Joanneum Research)
    • FAIRALGOS befasst sich mit Fairness, Bias und Transparenz von Computer Vision Algorithmen, um die Funktionsweise von bildbasierenden, entscheidungstreffenden Systemen und deren Auswirkungen zu verstehen. Ziel ist, einer resultierenden Klassifizierung und Diskriminierung durch Systeme mit künstlicher Intelligenz entgegenzusteuern. (TU Wien)

    Zudem erwartet Sie eine spannende Diskussionsrunde mit Expert*innen, in der die gewonnenen Erkenntnisse aus den Projekten gemeinsam reflektiert werden. Außerdem freuen wir uns auf einleitende Worte durch Frau Charlotte Alber und Herrn Reinhard Zeilinger von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG.

    Diese Veranstaltung soll einerseits einen Einblick in die innovative Forschung bieten und aktuelle Resultate der österreichischen KI-Projekte präsentieren, andererseits die Vernetzung und den Austausch auf diesem Gebiet zwischen den Forschungsinitiativen und Stakeholdern fördern.

    Die Veranstaltung wird via Microsoft Teams stattfinden.

    Anmeldung:
    https://www.eventbrite.at/e/menschzentrierte-ki-forschung-registrierung-148721641433

  • Tech Trend Dialogue #3: Intelligent Products and Production Systems
    09:20 -12:00
    2021-06-15

    Im Rahmen des Interreg-CE-Projekts CEUP 2030 organisiert die Plattform Industrie 4.0 den 3. Tech Trend Dialogue, diesmal zum Thema “Intelligent Products and Productions Systems“.

    Details zum Event:

    • Wann? 15. Juni 2021, 09:20-12:00
    • Wo? online via Zoom
    • Wer?
      • Marius Lakomiec, Team Manager Digital AM Solutions bei EOS
      • Markus Pfaffinger, COO bei Cubicure
      • Gerold Meininger von MEDS
      • Peter Netolitzky, CRM Lead Solution Consultant bei TietoEVRY
      • Lukas Prager von Lixtec

    Anmeldung via E-Mail an michael.fellner@plattformindustrie40.at

16
17
  • Neue Geschäftsmodelle – zwischen Industrie, Daten und Gesundheit
    15:00 -16:00
    2021-06-17

    Vortrag + Podiumsdiskussion im Rahmen der IMAGINE 21 und als Teil des Interreg-CE-Projekts CEUP 2030:

    • Teil I, Impulsvortrag von Bela Virag, Managing Partner, Arthur D. Little Austria: Bela Virag ist Managing Partner bei Arthur D. Little Austria. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IKT-Branche, sowohl in der Beratung als auch in verschiedenen Senior-Management-Positionen innerhalb der Telekommunikationsbranche in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und E-Commerce.
      In seinem Vortrag wird Hr. Virag folgende Themen behandeln:

      • Big Data und die Anwendung im Gesundheitsbereich, Genomic Sequencing am Beispiel der Australian National University (ANU)
      • Medizinforschung via Supercomputer, Biotech Research und damit zusammenhängende Geschäftsmodelle (für die Industrie)
      • Daraus resultierende Konsequenzen (Security, Data Ownership…)
    • Teil II, Podiumsdiskussion mit

      • Bela Virag, Managing Partner, Arthur D. Little Austria
      • Joachim Bogner, Geschäftsführer, Siemens Healthineers Österreich
      • Thomas Mück, stellvertretender Generaldirektor, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA)
      • Pia Zhang, Referentin, Arbeiterkammer Wien
    • Folgende Themen werden in der Podiumsdiskussion behandelt:
      • Wie geht man in Österreich mit Gesundheitsdaten um?
      • Was ist die Perspektive der Industrie, der ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen?
      • Was kann die Industrie vom Gesundheitsbereich lernen, insbesondere was den Umgang mit heiklen Daten betrifft?
      • Gesundheitsdaten-Nutzung zwischen Mehrwert und Dystopie

    Als Plattform Industrie 4.0 freuen wir uns über Ihre Teilnahme und Ihre Anmeldung (über die Website der FFG)!

  • Ideenlabor für Digitalisierung und nachhaltige Wirtschaft
    16:00 -18:30
    2021-06-17

    Veranstaltung der FH Vorarlberg im Rahmen des EU-Interreg Alpine Space-Projektes „A-RING“

    Agenda:

    • 16.00 – 16.05 Uhr Begrüßung & Einleitung: Prof. (FH) Dr.-Ing. Jens Schumacher & Mag. Hanno Kalkhofer
    • 16.05 – 16.45 Uhr
      • Keynote I: Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Forschungskooperationen; Tina Blaser, Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO)
      • Keynote II: Vorstellung ausgewählter Good Practices & Projekte (City Monitor und Datenschatz Vorarlberg); Christoph Blank, Co-Founder Weavs GmbH
    • 16.45 – 16.50 Uhr Überleitung zu Workshops
    • 16.50 – 17.30 Uhr Workshop Digitalisierung Session I und Workshop nachhaltige Wirtschaft Session I
    • 17.30 – 17.40 Uhr Pause
    • 17.40 – 18.20 Uhr Workshop Digitalisierung Session II und Workshop nachhaltige Wirtschaft Session II
    • 18.20 – 18.30 Uhr Wrap-Up

    Anmeldung hier

18
19
20
21
22
  • UAR Innovation Network 360°
    Den ganzen Tag
    2021-06-22-2021-06-24

    Am 22.-24.06.2021 findet der “UAR Innovaton Network 360°” statt.

    JETZT ANMELDEN!    Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ – Upper Austrian Research GmbH

    Die industrielle Transformation bietet große Chancen – das UAR Innovation Network unterstützt Unternehmen dabei, das bedeutende Potenzial von Industrie 4.0 auszuschöpfen. Gemeinsam werden Zukunftstechnologien für eine effiziente, intelligente und nachhaltige Produktion von morgen erforscht sowie entwickelt.
    Tauchen Sie mit über 20 Fachexpert*innen der F&E-Zentren ein in die Themenwelten von:

    • Digital Ecosystems // Künstliche Intelligenz mit den Kernthemen Kommunikation, Vertrauen und geeignete Formen der Interaktion zwischen Mensch & Maschine
    • Smart Systems & Processes // Optimierung komplexer Prozesszusammenhänge durch die Vernetzung von Daten und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz
    • Sustainable Production // Effiziente Fertigungsverfahren, smarte, hochleistungsfähige und nachhaltige Werkstoffe im Sinne der Kreislaufwirtschaft

    Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner wird das Research-Talk Programm am Dienstag, 22.06.2021 um 9 Uhr eröffnen. Schalten Sie sich zu und werden Sie Teil des Events.

    Melden Sie sich zur Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ unter www.futurehub360.at an und erstellen Sie schon jetzt Ihre Favoritenliste für Ihr persönliches Messeerlebnis. Die Teilnahme ist kostenlos.

     

23
  • European Research and Innovation Days
    Den ganzen Tag
    2021-06-23-2021-06-24

    Brought to you by the European Commission, the European Research and Innovation Days gathers together policymakers, researchers, entrepreneurs and citizens to debate and shape the future of research and innovation in Europe and beyond.

    This year marks the start of Horizon Europe, our most ambitious EU research and innovation programme ever and will be a decisive moment to strengthen our European Research Area. Cooperation in research and innovation is essential in our recovery from the COVID-19 pandemic and will pave the way to a greener and more digital future.

    Building on the great success and impact of the last online edition, this year’s event will again be fully digital, allowing everyone to get involved from anywhere. As in 2020, the online policy conference is expected to attract thousands of participants from all over the world.

    For now, all you need to do is save the date. Tune in for more news on Twitter @EUScienceInnov and join the conversation at #RiDaysEU.

  • UAR Innovation Network 360°
    Den ganzen Tag
    2021-06-23-2021-06-24

    Am 22.-24.06.2021 findet der “UAR Innovaton Network 360°” statt.

    JETZT ANMELDEN!    Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ – Upper Austrian Research GmbH

    Die industrielle Transformation bietet große Chancen – das UAR Innovation Network unterstützt Unternehmen dabei, das bedeutende Potenzial von Industrie 4.0 auszuschöpfen. Gemeinsam werden Zukunftstechnologien für eine effiziente, intelligente und nachhaltige Produktion von morgen erforscht sowie entwickelt.
    Tauchen Sie mit über 20 Fachexpert*innen der F&E-Zentren ein in die Themenwelten von:

    • Digital Ecosystems // Künstliche Intelligenz mit den Kernthemen Kommunikation, Vertrauen und geeignete Formen der Interaktion zwischen Mensch & Maschine
    • Smart Systems & Processes // Optimierung komplexer Prozesszusammenhänge durch die Vernetzung von Daten und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz
    • Sustainable Production // Effiziente Fertigungsverfahren, smarte, hochleistungsfähige und nachhaltige Werkstoffe im Sinne der Kreislaufwirtschaft

    Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner wird das Research-Talk Programm am Dienstag, 22.06.2021 um 9 Uhr eröffnen. Schalten Sie sich zu und werden Sie Teil des Events.

    Melden Sie sich zur Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ unter www.futurehub360.at an und erstellen Sie schon jetzt Ihre Favoritenliste für Ihr persönliches Messeerlebnis. Die Teilnahme ist kostenlos.

     

24
  • UAR Innovation Network 360°
    Den ganzen Tag
    2021-06-24-2021-06-24

    Am 22.-24.06.2021 findet der “UAR Innovaton Network 360°” statt.

    JETZT ANMELDEN!    Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ – Upper Austrian Research GmbH

    Die industrielle Transformation bietet große Chancen – das UAR Innovation Network unterstützt Unternehmen dabei, das bedeutende Potenzial von Industrie 4.0 auszuschöpfen. Gemeinsam werden Zukunftstechnologien für eine effiziente, intelligente und nachhaltige Produktion von morgen erforscht sowie entwickelt.
    Tauchen Sie mit über 20 Fachexpert*innen der F&E-Zentren ein in die Themenwelten von:

    • Digital Ecosystems // Künstliche Intelligenz mit den Kernthemen Kommunikation, Vertrauen und geeignete Formen der Interaktion zwischen Mensch & Maschine
    • Smart Systems & Processes // Optimierung komplexer Prozesszusammenhänge durch die Vernetzung von Daten und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz
    • Sustainable Production // Effiziente Fertigungsverfahren, smarte, hochleistungsfähige und nachhaltige Werkstoffe im Sinne der Kreislaufwirtschaft

    Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner wird das Research-Talk Programm am Dienstag, 22.06.2021 um 9 Uhr eröffnen. Schalten Sie sich zu und werden Sie Teil des Events.

    Melden Sie sich zur Online-Expo „UAR Innovation Network 360°“ unter www.futurehub360.at an und erstellen Sie schon jetzt Ihre Favoritenliste für Ihr persönliches Messeerlebnis. Die Teilnahme ist kostenlos.

     

  • European Research and Innovation Days
    Den ganzen Tag
    2021-06-24-2021-06-24

    Brought to you by the European Commission, the European Research and Innovation Days gathers together policymakers, researchers, entrepreneurs and citizens to debate and shape the future of research and innovation in Europe and beyond.

    This year marks the start of Horizon Europe, our most ambitious EU research and innovation programme ever and will be a decisive moment to strengthen our European Research Area. Cooperation in research and innovation is essential in our recovery from the COVID-19 pandemic and will pave the way to a greener and more digital future.

    Building on the great success and impact of the last online edition, this year’s event will again be fully digital, allowing everyone to get involved from anywhere. As in 2020, the online policy conference is expected to attract thousands of participants from all over the world.

    For now, all you need to do is save the date. Tune in for more news on Twitter @EUScienceInnov and join the conversation at #RiDaysEU.

  • KI in der Produktion
    14:00 -16:45
    2021-06-24

    10. Use Case Nachmittag der EG Neue Geschäftsmodelle der Plattform Industrie 4.0

    Wir freuen uns auf Inputs von:

    • Thomas Doms von TÜV Austria
    • Marcus Kottinger von Axians ICT Austria mit Christian Inzko und Harald Raetzsch von IOT 40
    • Bela Virag von Arthur D. Little Austria
    • Daniel Ressi von Craftworks
    • Kadir Dindar und Jose Carlos Aguilar von C3.AI

    Anmeldung per E-Mail

25
  • Industrie 4.0 für Ressourcen- und Energieeffizienz
    09:00 -12:00
    2021-06-25

    1. Sitzung der neuen ExpertInnengruppe Energie- und Ressourceneffizienz der Plattform Industrie 4.0

    Wir freuen uns auf Inputs von…

    • Thomas Jakl, Abteilungsleiter Chemiepolitik und Biozide beim Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)
    • Ilse Schindler, Abteilungsleiterin Industrie & Energieaufbringung beim Umweltbundesamt
    • Tobias Frerichs aus der Abteilung Industrielle Technologien/Prozesse des VDI Zentrum Ressourceneffizienz
    • Wolfgang Posch, Professor am Lehrstuhl Wirtschafts- und Betriebswissenschaften (WBW) der Montanuniversität Leoben
    • David Schönmayr, zuständig für R&D Technologies und Sustainability by Design bei Fronius International

    Anmeldung per E-Mail

26
27
28
29
30
  • Technology Insight #10: High Performance Computing
    16:00 -17:00
    2021-06-30

    Am 30. Juni, 16:00-17:00, findet das 10. Technology Insight der Plattform Industrie 4.0 zu folgendem Thema statt: High Performance Computing im gesamten Produktlebenszyklus

    Was versteht man unter High Performance Computing (HPC) und wo liegen dessen Einsatzgebiete? Braucht mein Unternehmen einen Supercomputer, oder handelt es sich hier nur um ein Buzzword? Diese und weitere Fragen werden im Technology Insight beantwortet. Außerdem werden die Serviceleistungen des österreichischen, nationalen Kompetenzzentrums für High Performance Computing, Big Data & Artificial Intelligence (https://eurocc-austria.at) näher beleuchtet.

    Als Vortragende werden den Mitgliedern der Plattform Industrie 4.0 Simeon Harrison und Guido Korlath folgende Inhalte näher bringen:

    • HPC verständlich erklärt
    • Kontextualisierung von HPC im Industrie 4.0 Umfeld
    • Anwendungsbeispiele von HPC
    • Serviceleistungen von EuroCC@Austria

    Die Veranstaltung findet virtuell statt.

    Die Technology Insights der Plattform Industrie 4.0 beleuchten aktuelle und spezifische Entwicklungen zu Zukunftstechnologien, die für den produzierenden Bereich relevant sind. Sie sind ein Format der ExpertInnengruppe Neue Geschäftsmodelle und sind für alle Mitglieder der Plattform Industrie 4.0 zugänglich. Bei Interesse an der Veranstaltung melden Sie sich bei michael.fellner@plattformindustrie40.at.

Juli
Juli
Juli
Juli

Bevorstehende Veranstaltungen

26. August
2021

Alpbacher Technologiegespräche 2021/ Industrie 4.0 Praxis-Frühstück

6. October
2021

DIH West Workshop Jumpstart: Machine-Learning and Deep-Learning (Basiswissen)

13. October
2021

Mobilitätskongress AC Styria

Summit Industrie 4.0