|

Veranstaltungen

< 2020 >
November
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
1
2
3
  • European Big Data Value Forum – Berlin & virtual
    09:30 -17:30
    2020-11-03-2020-11-05

    The European Big Data Value Forum (EBDVF) is the flagship event of the European Big Data and Data-Driven AI Research and Innovation community organized by the Big Data Value Association (BDVA) and the European Commission (DG CNECT). The 2020 edition of the EBDVF will take place between the 3rd and the 5th of November 2020, and it is organized in collaboration with DFKI, Plattform Industrie 4.0, Plattform Lernende Systeme and Berlin Partner.

    With a central theme “Building a strong European Data and AI Ecosystem”, the EBDVF 2020 edition brings together the German and European communities on AI and Data. It aims to contribute to the discussions on the European Data and AI Strategy, specifically addressing key topics for Europe such as the development of European Data Spaces, the importance of Technology Platforms and Trust, the opportunities for market uptake and the new challenges ahead for Data and AI within the society.

    The event will also focus on how Data and AI can help to tackle emerging societal challenges, like those brought by the Covid19 pandemic. For this edition, cross-sectorial tracks will be combined with sectorial tracks on Manufacturing, Autonomous Systems, Transport, Mobility and Logistics, Health and Smart Society. Furthermore, the programme will include multiple research and innovation sessions and startups pitches, showcasing Europe’s R&I excellence in Data and AI.

    For more information please follow the link.

4
  • 4. IOT-Fachkongress
    09:00 -14:00
    2020-11-04

    Die digitale Welt ist schnell – wir Menschen sind es auch. Das hat Corona wie ein Brennglas gezeigt. Von einem Tag auf den anderen war digital lebensnotwendig. Und jeder hat gespürt: „Gut, dass die digitale Welt da ist. Da liegt ein Riesen-Potenzial für Geschäftsmodelle, Arbeitsabläufe, Lebensqualität, Miteinander und zivilisatorische Kraft. Nutzen wir, was uns die digitale Welt an Chancen bietet!“

    Genau diese Chancen der digitalen Welt stehen im Mittelpunkt des 4. IoT-Fachkongress 2020  – natürlich virtuell, wie wir es alle in den vergangenen Monaten gelernt und schätzen gelernt haben.

    Termin & Ort

    Mittwoch, 4. November 2020, 09:00 – 14:00 Uhr

    Austrian Standards Web Space

    Teilnahmebeitrag

    EUR 149,00 Anwender – regulär

    EUR 99,00 Anwender – ermäßigt

    EUR 59,00 Schüler/Student

    EUR 399,00 Dienstleister (Lieferanten von IoT-Lösungen für Dritte)

    jeweils zzgl. 20 % USt.

    Start-ups:

    Start-ups: 25 % Ermäßigung, Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup

    Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.

  • European Big Data Value Forum – Berlin & virtual
    09:30 -17:30
    2020-11-04-2020-11-05

    The European Big Data Value Forum (EBDVF) is the flagship event of the European Big Data and Data-Driven AI Research and Innovation community organized by the Big Data Value Association (BDVA) and the European Commission (DG CNECT). The 2020 edition of the EBDVF will take place between the 3rd and the 5th of November 2020, and it is organized in collaboration with DFKI, Plattform Industrie 4.0, Plattform Lernende Systeme and Berlin Partner.

    With a central theme “Building a strong European Data and AI Ecosystem”, the EBDVF 2020 edition brings together the German and European communities on AI and Data. It aims to contribute to the discussions on the European Data and AI Strategy, specifically addressing key topics for Europe such as the development of European Data Spaces, the importance of Technology Platforms and Trust, the opportunities for market uptake and the new challenges ahead for Data and AI within the society.

    The event will also focus on how Data and AI can help to tackle emerging societal challenges, like those brought by the Covid19 pandemic. For this edition, cross-sectorial tracks will be combined with sectorial tracks on Manufacturing, Autonomous Systems, Transport, Mobility and Logistics, Health and Smart Society. Furthermore, the programme will include multiple research and innovation sessions and startups pitches, showcasing Europe’s R&I excellence in Data and AI.

    For more information please follow the link.

5
  • European Big Data Value Forum – Berlin & virtual
    09:30 -17:30
    2020-11-05-2020-11-05

    The European Big Data Value Forum (EBDVF) is the flagship event of the European Big Data and Data-Driven AI Research and Innovation community organized by the Big Data Value Association (BDVA) and the European Commission (DG CNECT). The 2020 edition of the EBDVF will take place between the 3rd and the 5th of November 2020, and it is organized in collaboration with DFKI, Plattform Industrie 4.0, Plattform Lernende Systeme and Berlin Partner.

    With a central theme “Building a strong European Data and AI Ecosystem”, the EBDVF 2020 edition brings together the German and European communities on AI and Data. It aims to contribute to the discussions on the European Data and AI Strategy, specifically addressing key topics for Europe such as the development of European Data Spaces, the importance of Technology Platforms and Trust, the opportunities for market uptake and the new challenges ahead for Data and AI within the society.

    The event will also focus on how Data and AI can help to tackle emerging societal challenges, like those brought by the Covid19 pandemic. For this edition, cross-sectorial tracks will be combined with sectorial tracks on Manufacturing, Autonomous Systems, Transport, Mobility and Logistics, Health and Smart Society. Furthermore, the programme will include multiple research and innovation sessions and startups pitches, showcasing Europe’s R&I excellence in Data and AI.

    For more information please follow the link.

6
7
8
9
  • Österreichischer Energieeffizienzkongress
    10:00 -17:15
    2020-11-09
    10:00 – 10:10

    WELCOME von Robert Pichler, Obmann DECA

    10:10 – 10:35

    KEYNOTE von Frau Bundesministerin Leonore Gewessler

    10:35 – 10:50

    Q&A mit Frau Bundesministerin Leonore Gewessler

    10:50 – 11:10

    KEYNOTE “Efficiency first! Warum wir Energieeffizienz & Energiedienstleistungen für die Wirtschaft und die Energiewende (dringend) brauchen”

    DI Friedrich Seefeldt (Partner Prognos AG, Berater der deutschen Bundesregierung in Energiefragen) 

    11:10 – 11:45

    Kaffeepause

    11:45 – 12:05

    KEYNOTE “Energieeffizienz als Kern einer zukunftsorientierten Unternehmensstrategie” (Arbeitstitel)

    Mag. Dr. Gabriela Maria Straka (Leitung Corporate Affairs, PR & CSR, Brau Union Österreich AG)

    12:05 – 12:40

    Panel & Publikumsfragen

    sowie Überleitung zu den Nachmittagssessions

    12:40 – 13:30

    Mittagspause

    13:30 – 15:00

    Breakout-Session 1: Das neue Energieeffizienzgesetz

    Leitung: DI Dr. Peter Eisenkolb
    Vortragende:

    • Dr. Thomas Starlinger (SMS Rechtsanwälte GmbH)
    • Ing. Mag. (FH) Gottfried Wipfler (Energie Steiermark Business GmbH)
    • DI Dieter Drexel (Industriellenvereinigung)
    • DI Peter Sattler (sattler energie consulting Gmbh)

     

    13:30 – 15:00

    Breakout-Session 3: Einspar-Contracting – Energieeffizienz mit Garantie für Gebäude und Anlagen

    Leitung: Monika Auer, DI Werner Kerschbaumer
    Vortragende: 

    • Ing. Manfred Luckerbauer (Bundesimmobiliengesellschaft)
    • DI (FH) Reinhard Ungerböck (Grazer Energieagentur)
    • DI Friedrich Seefeldt (Berater der deutschen Bundesregierung in Energiefragen)
    • Dr. Winfried Braumann, Reenag Holding Gesellschaft m.b.H.)
    15:30 – 17:00

    Breakout-Session 2: Aktuelle Trends in der Finanzierung und Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen und Energiedienstleistungen

    Leitung: DI Dr. Klaus Frühmann 
    Vortragende: 

    • Dr. Manfred Seyringer (HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien)
    • DI Dr. Klaus Frühmann (Kommunalkredit Public Consulting)
    • Dr. Florian Stangl (Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH)
    • Mag. Rainer Bacher (Umweltbundesamt)
    15:30 – 17:00

    Breakout-Session 4: Energieliefercontracting (ELC)

    Leitung: DI Siegfried Aigner, DI Johannes Schmidl (Save Energy Austria GmbH)
    Vortragende:

    • DI (FH) Christian Romer (Energie Steiermark Kunden GmbH)
    • DI Siegfried Aigner (Aigner Energie Contracting GmbH)
    • Gerhard Moritz (Büro für Effizienz.)
    • DI Johannes Schmidl (Save Energy Austria GmbH; Konsulent bei Erneuerbare Energie Österreich)
    17:00 – 17:15

    Offizieller Abschluss

    • Key Findings aus den Breakout-Sessions
    • Closing Remarks Robert Pichler: Ausblick / Learnings / Zusammenfassung & DECA
10
  • Open Innovation Talk Salzburg
    15:00 -17:00
    2020-11-10

    In den letzten Monaten hat sich auf der Ideenplattform Open Innovation Salzburg viel getan: Die Community wächst stetig und gleich mehrere Ideenwettbewerbe „Neue Holzwege“ (04.02. – 04.04.2020), „Innogebirg Pongau“ (18.02. – 30.06.2020) und Tourismus digital denken“ (14.07. – 14.09.2020) wurden in dieser besonderen Zeit erfolgreich beendet. Mehrere hundert innovative und vielfältige Ideeneinreichungen kamen zustande.

    Zum 4. (online) Open Innovation Talk gibt es neben einem spannenden Impulsvortrag zum Thema “Tourismus und Innovation in Österreich” auch eine Panel Diskussion. Weiters werden auch die Gewinner der Plätze 1 – 3 des Ideenwettbewerbs “Tourismus digital denken” und ihre Ideeneinreichungen vorgestellt.

    Im Zuge des Projektes Open Innovation Kompetenz Plattform Salzburg (OIKS, 11/2018 – 06/2021) werden insgesamt sechs Ideenwettbewerbe zu Salzburger Fragestellungen in verschiedenen Themenfeldern durchgeführt. Ziel ist es, mit Hilfe der Crowd neue Ideen zu finden und daraus wiederum konkrete Lösungsansätze für Unternehmen zu entwickeln.

    Programm:

    • 14:45 Uhr Einloggen zum Open Innovation Talk
    • 15:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Open Innovation Formats; Bernhard Lehofer, ITG – Innovationsservice für Salzburg
    • 15:15 Uhr Impuls: Tourismus und Innovation in Österreich; Reinhard Lanner, Österreich Werbung
    • 15:30 Uhr Vorstellung des 4. Ideenwettbewerb „Tourismus digital denken“ sowie der Gewinner und Präsentation der Plätze 1 bis 3
      • Was war die Ausgangssituation?
      • Welche Herausforderung haben sie wie gelöst?
    • 16:15 Uhr Panel Diskussion zu Open Innovation
      • Moderation: Veronika Hornung-Prähauser, Salzburg Research
      • Frank Dobbert, Designer, Naturplan
      • Peter Fetz, Geschäftsführer Hotel Gasthof Hirschen (angefragt)
      • Barbara Jamnik, ISN – Innovation Service Network GmbH
      • Simon Kranzer, Fachhochschule Salzburg
      • Reinhard Lanner, Österreich Werbung
    • 16:45 Uhr Open Innovation Community – Networking
  • aws Digitalisierung – Künstliche Intelligenz – Digitale Infohour
    16:00 -17:30
    2020-11-10

    Informationsveranstaltung zur Förderung “aws Digitalisierung – Künstliche Intelligenz”

    Mit der Speziellen Kondition/Bedingung “Künstliche Intelligenz” wird die Pilotierung und die erste Wachstumsphase von Innovationen mittels des Einsatzes von vertrauenswürdiger Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. Handlungsfelder sind dabei insbesondere Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktion, Mobilität und Gesundheit.

    Für Ihre Fragen stehen Ihnen die ExpertInnen der aws an folgenden Terminen in diieser Infohour zur Verfügung!

    Link zur Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/2411693403860971533

  • aws Digitalisierung – Künstliche Intelligenz – Digitale Infohour
    16:00 -17:30
    2020-11-10

    Mit der Speziellen Kondition/Bedingung “Künstliche Intelligenz” wird die Pilotierung und die erste Wachstumsphase von Innovationen mittels des Einsatzes von vertrauenswürdiger Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. Handlungsfelder sind dabei insbesondere Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktion, Mobilität und Gesundheit.

    Weitere Informationen unter folgendem Link.

  • A1 IoT Day 2020
    17:30 -20:00
    2020-11-10

    Technische Spitzenleistungen und höchste Präzision in einem sich ständig verändernden Umfeld: Österreichs Unternehmen gehören zu den Champions der Digitalisierung und treiben gemeinsam mit A1 das Internet der Dinge voran.

    Der A1 IoT Day am 23. November 2020 findet erstmals im virtuellen Raum statt und stellt Innovationen und IoT Lösungen österreichischer Unternehmen ins Rampenlicht.

    Nähere Informationen und den Anmeldelink finden Sie unter www.a1.net/iot-day

     

  • Weitere Veranstaltungen
    • Open Innovation Talk Salzburg
      15:00 -17:00
      2020-11-10

      In den letzten Monaten hat sich auf der Ideenplattform Open Innovation Salzburg viel getan: Die Community wächst stetig und gleich mehrere Ideenwettbewerbe „Neue Holzwege“ (04.02. – 04.04.2020), „Innogebirg Pongau“ (18.02. – 30.06.2020) und Tourismus digital denken“ (14.07. – 14.09.2020) wurden in dieser besonderen Zeit erfolgreich beendet. Mehrere hundert innovative und vielfältige Ideeneinreichungen kamen zustande.

      Zum 4. (online) Open Innovation Talk gibt es neben einem spannenden Impulsvortrag zum Thema “Tourismus und Innovation in Österreich” auch eine Panel Diskussion. Weiters werden auch die Gewinner der Plätze 1 – 3 des Ideenwettbewerbs “Tourismus digital denken” und ihre Ideeneinreichungen vorgestellt.

      Im Zuge des Projektes Open Innovation Kompetenz Plattform Salzburg (OIKS, 11/2018 – 06/2021) werden insgesamt sechs Ideenwettbewerbe zu Salzburger Fragestellungen in verschiedenen Themenfeldern durchgeführt. Ziel ist es, mit Hilfe der Crowd neue Ideen zu finden und daraus wiederum konkrete Lösungsansätze für Unternehmen zu entwickeln.

      Programm:

      • 14:45 Uhr Einloggen zum Open Innovation Talk
      • 15:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Open Innovation Formats; Bernhard Lehofer, ITG – Innovationsservice für Salzburg
      • 15:15 Uhr Impuls: Tourismus und Innovation in Österreich; Reinhard Lanner, Österreich Werbung
      • 15:30 Uhr Vorstellung des 4. Ideenwettbewerb „Tourismus digital denken“ sowie der Gewinner und Präsentation der Plätze 1 bis 3
        • Was war die Ausgangssituation?
        • Welche Herausforderung haben sie wie gelöst?
      • 16:15 Uhr Panel Diskussion zu Open Innovation
        • Moderation: Veronika Hornung-Prähauser, Salzburg Research
        • Frank Dobbert, Designer, Naturplan
        • Peter Fetz, Geschäftsführer Hotel Gasthof Hirschen (angefragt)
        • Barbara Jamnik, ISN – Innovation Service Network GmbH
        • Simon Kranzer, Fachhochschule Salzburg
        • Reinhard Lanner, Österreich Werbung
      • 16:45 Uhr Open Innovation Community – Networking
    • aws Digitalisierung - Künstliche Intelligenz - Digitale Infohour
      16:00 -17:30
      2020-11-10

      Informationsveranstaltung zur Förderung “aws Digitalisierung – Künstliche Intelligenz”

      Mit der Speziellen Kondition/Bedingung “Künstliche Intelligenz” wird die Pilotierung und die erste Wachstumsphase von Innovationen mittels des Einsatzes von vertrauenswürdiger Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. Handlungsfelder sind dabei insbesondere Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktion, Mobilität und Gesundheit.

      Für Ihre Fragen stehen Ihnen die ExpertInnen der aws an folgenden Terminen in diieser Infohour zur Verfügung!

      Link zur Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/2411693403860971533

    • aws Digitalisierung - Künstliche Intelligenz - Digitale Infohour
      16:00 -17:30
      2020-11-10

      Mit der Speziellen Kondition/Bedingung “Künstliche Intelligenz” wird die Pilotierung und die erste Wachstumsphase von Innovationen mittels des Einsatzes von vertrauenswürdiger Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. Handlungsfelder sind dabei insbesondere Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktion, Mobilität und Gesundheit.

      Weitere Informationen unter folgendem Link.

    • A1 IoT Day 2020
      17:30 -20:00
      2020-11-10

      Technische Spitzenleistungen und höchste Präzision in einem sich ständig verändernden Umfeld: Österreichs Unternehmen gehören zu den Champions der Digitalisierung und treiben gemeinsam mit A1 das Internet der Dinge voran.

      Der A1 IoT Day am 23. November 2020 findet erstmals im virtuellen Raum statt und stellt Innovationen und IoT Lösungen österreichischer Unternehmen ins Rampenlicht.

      Nähere Informationen und den Anmeldelink finden Sie unter www.a1.net/iot-day

       

11
12
13
14
15
16
  • Was bringen künstliche Intelligenz und Data Science für Unternehmen?
    14:30 -17:00
    2020-11-16

    Ressourceneffizienz, Prozessoptimierung oder Kundennutzen: durch die zunehmende Digitalisierung sitzen viele Unternehmen auf großen Datenschätzen, deren Potenzial häufig nicht genutzt wird.

    Mit Künstlicher Intelligenz und Data Science kann dieser Schatz geborgen und so verwendet werden, dass Kund/innen und Unternehmen davon profitieren. So können zum Beispiel Vorhersagen für die Wartung von Maschinen getroffen, Ressourcen wie Maschinenauslastung, Arbeitskraft oder Energie optimiert und auf Kundenwünsche frühzeitig reagiert werden.

    Beim Kick-off des IDA Labs am 16.11. diskutieren Wissenschafter und Vertreter/innen aus Unternehmen über die praktische Anwendung von KI und Data Science in der Wirtschaft. In der Online-Veranstaltung erfahren Sie, wie Unternehmen durch den Einsatz von KI und der richtigen Datenstrategie profitieren und wie Sie mit dem IDA Lab kooperieren können.

    Das IDA Lab: Das IDA Lab (Intelligent Data Analytics) betreibt Grundlagen- und angewandte Forschung in den Bereichen Data Science, Maschinelles Lernen und Statistik und forciert den Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft. Im Rahmen des IDA Labs kooperieren die Universität Salzburg (PLUS), die Paracelsus Medizinische Universität (PMU), die Salzburg Research Forschungsgesellschaft (SRFG) und die Fachhochschule Salzburg (FHS) mit Unternehmen und der Industrie, um bessere Lösungen und neue Ansätze für deren Problemstellungen zu entwickeln. Es besteht aus insgesamt sechs Teams, zwei davon mit Fokus auf Unternehmenskooperationen im Bereich Smart Analytics. Das IDA Lab wird vom Land Salzburg gefördert (WISS2025).

    Weitere Details finden Sie unter  https://ida-lab.sbg.ac.at

17
18
  • RTO Innovation Summit – virtual event
    13:30 -12:30
    2020-11-18-2020-11-19

     

    How can we foster and maintain Europe’s competitiveness, sustainability and technological leadership in the Digital Age? Which technologies will make the European Green Deal a success? We invite you to look to solutions from applied research and innovation and join ten leading European Research and Technology Organisations (RTOs) in discussing how to solve the greatest challenges of our time.

    Through sessions taking place under three headlines – “The European Green Deal”, “A Europe Fit for the Digital Age” and “Industrial Competitiveness” – we will show concrete, technology-based solutions for the most pressing societal and economic challenges of the coming years. In the accompanying digital exhibition, you will have the opportunity to see and experience the outcome of applied research and innovation through interactive demonstrations. The long-standing, close relationship between RTOs and industry ensures the value, feasibility and economic viability of our solutions operating under real-life conditions.

    for more information please follow the link.

     

  • Recovery. Made In Europe
    14:30 -17:00
    2020-11-18
    EUMICON Eventbanner

    COVID-19 hat uns alle immer noch fest im Griff. Wie wir uns wirtschaftlich davon erholen werden, hängt auch von den europäischen Maßnahmen ab, die jetzt ergriffen werden. Die Schlüsselfrage, die wir uns jetzt stellen müssen, lautet: Was können wir tun, um die europäischen industriellen Ökosysteme in der Zeit nach und während COVID-19 zu stärken?

    Um diese Themen zu diskutieren, laden die Fachverbände Bergwerke-Stahl und NE-Metall der WKÖ zur digitalen Konferenz im Rahmen der Raw Materials Week ein:

    • Digitale Konferenz “Recovery. Made in Europe”
    • 18. November, 14.30 bis 17.00 Uhr

    Die Veranstaltung, die in Partnerschaft mit der Europäischen Kommission organisiert wird, wird vom Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Maroš Šefčovič eröffnet, der die strategische Autonomie Europas in den Mittelpunkt der politischen Diskussion gestellt hat.

    Themen der Konferenz sind unter anderem

    • das strategische Autonomie- und Konjunkturprogramm der EU,
    • die Kreislaufwirtschaft,
    • die grüne Transformation und
    • die Bedeutung belastbarer Wertschöpfungsketten für die europäische Wirtschaft.

    Die Teilnahme ist kostenlos – bitte benutzen Sie dazu diesen Registrierungslink: https://www.eumicon.com/register

    Die Konferenzsprache ist Englisch.

  • Technology Insight #6 – Time-Sensitive Networking
    16:00 -17:00
    2020-11-18

    IEEE 802.1 Time-Sensitive Networking (TSN) ist ein neuer Netzwerkstandard, der unter anderem in der Industrieautomatisierung sowie in zukünftigen Fahrzeugen zum Einsatz kommt. In diesem Technology Insight wird Dr. Wilfried Steiner, Direktor der TTTech Labs bei TTTech Computertechnik AG, einen Überblick über den TSN-Standard sowie die dahinterliegenden Technologien geben.

    Folgende Inhalte werden unter anderem behandelt:

    • IEEE 802.1 Time-Sensitive Networking „The Big Picture”
    • Überblick über die Technologie
    • Nutzen für die Industrie
    • Technologische Weiterentwicklungen

    Die Veranstaltung wird im Rahmen der ExpertInnengruppen Neue Geschäftsmodelle sowie Forschung, Entwicklung und Innovation durchgeführt. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte bei michael.fellner@plattformindustrie40.at.

19
  • RTO Innovation Summit – virtual event
    13:30 -12:30
    2020-11-19-2020-11-19

     

    How can we foster and maintain Europe’s competitiveness, sustainability and technological leadership in the Digital Age? Which technologies will make the European Green Deal a success? We invite you to look to solutions from applied research and innovation and join ten leading European Research and Technology Organisations (RTOs) in discussing how to solve the greatest challenges of our time.

    Through sessions taking place under three headlines – “The European Green Deal”, “A Europe Fit for the Digital Age” and “Industrial Competitiveness” – we will show concrete, technology-based solutions for the most pressing societal and economic challenges of the coming years. In the accompanying digital exhibition, you will have the opportunity to see and experience the outcome of applied research and innovation through interactive demonstrations. The long-standing, close relationship between RTOs and industry ensures the value, feasibility and economic viability of our solutions operating under real-life conditions.

    for more information please follow the link.

     

  • Strategies for a Humanistic Digital Future
    16:00 -17:30
    2020-11-19-2020-11-20

    Third Workshop on Digital Humanism

    The Digital Humanism initiative has been launched more than a year ago with the Vienna Workshop on Digital Humanism in April 2019. What started as a first gathering of academics from different disciplines, such as political science, law, sociology, history, anthropology, philosophy, economics, and informatics, has developed into an established international community spanning academia, civil society, public organizations and industry. Milestones in the process were the publication of the Vienna Manifesto on Digital Humanism, an online workshop in light of the COVID crisis and an ongoing lecture series with renowned international speakers.

    Join experts and policy-makers in an online discussion on Digital Humanism: Zoom (Password: 0dzqxqiy) or YouTube

    Organizers

    • Hannes Werthner | TU Wien, Austria (Chair)
    • Peter Knees | TU Wien, Austria
    • Julia Neidhardt | TU Wien, Austria
    • Mete Sertkan | TU Wien, Austria
    • Stephanie Wogowitsch | TU Wien, Austria

    For more information follow the link.

20
  • Strategies for a Humanistic Digital Future
    16:00 -17:30
    2020-11-20-2020-11-20

    Third Workshop on Digital Humanism

    The Digital Humanism initiative has been launched more than a year ago with the Vienna Workshop on Digital Humanism in April 2019. What started as a first gathering of academics from different disciplines, such as political science, law, sociology, history, anthropology, philosophy, economics, and informatics, has developed into an established international community spanning academia, civil society, public organizations and industry. Milestones in the process were the publication of the Vienna Manifesto on Digital Humanism, an online workshop in light of the COVID crisis and an ongoing lecture series with renowned international speakers.

    Join experts and policy-makers in an online discussion on Digital Humanism: Zoom (Password: 0dzqxqiy) or YouTube

    Organizers

    • Hannes Werthner | TU Wien, Austria (Chair)
    • Peter Knees | TU Wien, Austria
    • Julia Neidhardt | TU Wien, Austria
    • Mete Sertkan | TU Wien, Austria
    • Stephanie Wogowitsch | TU Wien, Austria

    For more information follow the link.

21
22
23
  • DIH West Workshops: Digital Security, Risikomanagement und Virtual Reality
    09:00 -14:00
    2020-11-23

    Der DIH West startet im September sein umfassendes Angebot für den digitalen Fortschritt in KMU mit den ersten Workshops. Erfahren Sie in den ersten Basisschulungen mehr zu den Themen:

    • Digital Security & Risikomanagement für alle Branchen
    • Virtual Reality im Tourismus

    Die Workshops werden in Kleingruppen absolviert, um den größtmöglichen Nutzen für Sie und Ihr Unternehmen zu erzielen und stehen teilweise sogar kostenlos zu Verfügung. Sichern Sie sich einen der limitierten Plätze.

    Virtual Reality im Tourismus
    Die Digitalisierung ist in vollem Gange und bringt laufend neue Technologien hervor, die das Leben jedes Einzelnen verändern können. Eine dieser außergewöhnlichen Technologien ist Virtual Reality (VR). Speziell im Tourismus kann durch den Einsatz von VR ein spannendes Angebot mit einzigartigen Erlebnissen geschaffen werden.
    Im Workshop erhalten Sie ein Grundverständnis der Technologie, einen Überblick zu bereits umgesetzten Best Practices und die Möglichkeit, VR-Brillen zu testen.

    Datum: 07. September 2020; 20. Oktober 2020; 23. November 2020
    Zeit: jeweils 09:00-14:00 Uhr
    Kosten: kostenfrei
    Link: Mehr Infos …

    Informationssicherheits- und Risikomanagement
    Der Schutz vor Cyberattacken, der reibungslose Betrieb kritischer Systeme und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen stellen insbesondere KMU vor ständig wachsende Herausforderungen.
    Diese Basisschulung bereitet Sie in zwei Tagen auf die Durchführung einer Risikoanalyse in Ihrem Unternehmen vor und zeigt Ihnen, wie Sie Informationssicherheit strategisch in Ihrem Unternehmen verankern können. Sie erhalten einen fundierten Überblick über Grundlagen der Informationssicherheit und des Risikomanagements und trainieren die Anwendung von wichtigen Methoden anhand von praxisnahen Beispielen.

    Datum: 10.-11. September 2020; 12.-13. September 2020
    Zeit: jeweils 09:00 – 17:00 Uhr
    Kosten: 490,00 Euro
    Link: Mehr Infos …

    Weitere Workshops zu den Themen Innovationsentwicklung, Daten & Künstliche Intelligenz, IT-Architektur & -qualität sowie IT-Security finden Sie hier.

    Über den Digital Innovation Hub Westösterreich (DIH West)
    Der DIH West ist ein Zusammenschluss von acht Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg, der drei Standortagenturen sowie Wirtschaftskammer Tirol und Industriellenvereinigung Tirol.
    Der DIH West ist erste Anlaufstelle für Unternehmen bei allen Fragen rund um die betriebliche Digitalisierung und erleichtert KMU den Zugang zum Know-how aus Wissenschaft und Forschung. Mehr Infos …

24
  • Austrian-Swedish Innovation Exchange Day
    09:00 -13:00
    2020-11-24
    Schweden-Österreich

    Im Rahmen des österreichisch-schwedischen “Innovation Exchange Day” am 24. November 2020 vernetzen sich schwedische und österreichische Unternehmen – von Startups bis hin zur Industrie – mit dem Ziel, die bilaterale Forschung im High Tech Bereich zu initiieren bzw. auszuweiten um gemeinsame Projekte im Innovationsbereich umzusetzen.

    Agenda:

    • 09:00-09:30: Keynote Vorträge von Ministerin Margarethe Schramböck (Österreich) und Minister Ibrahim Baylan (Schweden), Eröffnung durch die schwedische Botschafterin in Österreich Mikaela Kumlin Granit
    • 09:30-10:00: Fördermöglichkeiten für Kooperationen zwischen Startups und Industrieunternehmen aus Österreich und Schweden – Präsentationen FFG (AT) und Vinnova (SE)
    • 12:00-13:00: Podiumsdiskussion zwischen Harald Mahrer (WKÖ, AT) und Marcus Wallenberg (Schwedische Industrie) zur Zusammenarbeit zwischen Österreich und Schweden im Bereich Innovation – Übertragung im Livestream (Facebook), Eröffnung der Diskussion durch den schwedischen Staatssekretär Krister Nilsson

    Während und nach den genannten Programmpunkten gibt es Vernetzungsmöglichkeiten zwischen schwedischen und österreichischen Unternehmen.

    Die Veranstaltung wird von der schwedischen Botschaft in Österreich organisiert. Nähere Informationen zu den Aktivitäten der Botschaft finden Sie hier.

25
26
  • Online-Schulung: Digital Check – Analysetool Digitaler Reifegrad
    09:00 -17:00
    2020-11-26

    Im Rahmen dieser Schulung erhalten Sie alle notwendigen Hintergründe und Informationen, um das Tool „Digital Check – Analysetool Digitaler Reifegrad“ für sich als Berater bzw. in Ihrem Unternehmen einsetzen zu können.

    In Kooperation des Mechatronik-Clusters (Business Upper Austria) mit dem Institut für Intelligente Produktion (FH OÖ, Studiengänge PMT und OMT in Steyr) wurde der „Digital Check“ entwickelt.

    Dieses Modell dient zur Messung der Industrie 4.0-Reife (IST-Zustand sowie SOLL-Zustand) eines Unternehmens und unterstützt dabei, Potenziale entsprechend der Strategie und der Unternehmensziele zu identifizieren. Konkrete Maßnahmen für ein Unternehmen werden durch die Anwendung des Reifegradmodells Industrie 4.0 vorgeschlagen, um den festgestellten IST-Reifegrad zum anzustrebenden SOLL-Reifegrad zu entwickeln. Ergebnisse der Bewertungen fließen in eine Benchmark-Datenbank, wodurch sich aktuelle Marktsituationen
    in den Branchen identifizieren lassen. Ein anonymisierter Vergleich wird ermöglicht, der den eigenen Fortschritt jenem der Branche
    gegenüberstellt.

    Im Zuge der Entwicklung des Reifegradmodells wurde eine Software zur Unterstützung bei der Erhebung erstellt. In der Schulung lernen Sie die Anwendung des Reifegradmodells anhand dieser Software kennen und sind anschließend in der Lage diese selbstständig durchzuführen. Die Schulung richtet sich an Industrie 4.0 Beauftragte eines Unternehmens, die im eigenen Unternehmen diese Erhebung
    durchführen möchten und andererseits an Unternehmensberater welche diese Erhebung in Unternehmen als Dienstleistung durchführen.

    Eine Anmeldung zur Schulung ist erforderlich!

    Gebühren: 500,- EUR netto pro Unternehmen

    Anmeldeschluss: 25.11.2020

  • Tag der Datenökosysteme
    09:30 -13:00
    2020-11-26

    Die Fraunhofer-Gesellschaft hat 2015 das Konzept eines unternehmensübergreifenden Datenraums vorgestellt. Es ermöglicht Unternehmen, ihr wertvollstes Gut zu teilen und wertschöpfend zu nutzen: Daten.

    Dieses Konzept hat die von BMBF, Fraunhofer und Industrie initiierte International Data Spaces Association (IDSA) zu einem internationalen de-facto-Standard weiterentwickelt – den IDS-Standard für Datensouveränität. Mit ihm hat IDSA den Weg zu einer vertrauenswürdigen und souveränen Datenwirtschaft geebnet.

    Jetzt ist der IDS-Standard einsatzbereit.

    Am Tag der Datenökosysteme am 26. November 2020 präsentieren und erläutern die Entwickler des Fraunhofer Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies, des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie und die International Date Spaces Association:

    • die Komponenten, die die Teilnahme an vertrauenswürdigen und souveränen Datenökosystemen erlauben,
    • wie die ab sofort mögliche Zertifizierung der Teilnehmer an Datenökosystemen funktioniert,
    • IDS-basierte Datenökosysteme, die erfolgreich in Betrieb sind und
    • die Rolle von IDS in der europäischen Cloud-Infrastruktur GAIA-X.
27
28
29
30
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember

Bevorstehende Veranstaltungen

14. December
2021

SHFT 2021 – Lost in Transformation?

Summit Industrie 4.0