|

Technology Insight #4: GAIA-X

Bei den Technology Insights der Plattform Industrie 4.0 beschäftigen wir uns mit Zukunftstechnologien und deren Potenzial für die produzierende Industrie. Das Thema Daten beschäftigt die Industrie schon seit langem – was ist also das Besondere an der „Cloud-Initiative GAIA-X“?

Um diese Frage zu beantworten konnte für das 4. Technology Insight Dr. Dominik Rohrmus als Vortragender gewonnen werden, der seit 2016 als CTO des vorwettbewerblichen, gemeinnützigen und neutralen Vereins Labs Network Industrie 4.0 in Deutschland vor allem KMU bei ihrer digitalen Transformation unterstützt.

Um GAIA-X zu verstehen ist es wichtig, über Normen und Standards Bescheid zu wissen. Normen spielen in der Industrie eine zentrale Rolle, da sie Spezifikationen vorgeben, was Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse betrifft und durch Verträge verpflichtend werden. Standards wiederum können sich in verschiedenen Branchen auch ohne Normung etablieren. Im Bereich der Datenspeicherung und -weitergabe soll mit GAIA-X ein solcher, nach europäischen Werten geprägter Standard geschaffen werden. GAIA-X versucht also, die vernetzte Dateninfrastruktur für ein europäisches, digitales Ökosystem zu schaffen.

Das Ziel von GAIA-X ist es, die Spielregeln für Datensouveränität festzulegen. Mit GAIA-X werden keine neuen Serverfarmen gebaut und GAIA-X ist kein europäisches Cloud-Unternehmen. Vielmehr geht es darum, dass bestehende Cloud-Anbieter ihre Produkte mit Hilfe der GAIA-X-Spielregeln adaptieren und erweitern können, um dadurch (produzierenden) Unternehmen den vertrauenswürdigen Datenaustausch ohne Lock-In-Effekte zu ermöglichen. GAIA-X soll so die Herausforderungen der europäischen Datenwirtschaft adressieren und einen Mehrwert für europäische Unternehmen darstellen.

Aktuell befindet sich GAIA-X noch in Entwicklung, vor kurzem erfolgte die offizielle Gründung der neutralen Stiftung (AISBL) in Brüssel. Einige Themen rund um GAIA-X sind noch offen, insbesondere die Frage, ob sich die GAIA-X-Spielregeln auch international, also auch außerhalb Europas, durchsetzen werden können. Damit das gelingt, arbeiten mittlerweile mehr als 600 Menschen aus mehr als 300 Organisationen in verschiedenen Arbeits- und ExpertInnengruppen an der Weiterentwicklung des Projekts.

Mehr Informationen zu GAIA-X finden sich unter data-infrastructure.eu

Wir bedanken uns bei Hrn. Rohrmus für den äußerst spannenden Input!

Technology Insights sind ein Format der ExpertInnengruppe Neue Geschäftsmodelle und sind für alle Mitglieder der Plattform Industrie 4.0 zugänglich. Sollte Ihr Unternehmen Mitglied, aber nicht auf dem Verteiler der ExpertInnengruppe Neue Geschäftsmodelle sein, melden Sie sich gerne bei michael.fellner@plattformindustrie40.at. Sollten Sie noch kein Mitglied sein, freuen wir uns ebenfalls über Ihre Kontaktaufnahme!

Bildquelle: BMWi, data-infrastructure.eu