Plattform Industrie 4.0 begleitet „Digital Pioneers“ – das freiwillige digitale Jahr

Mit dem Projekt „Digital Pioneers“ des AK Digitalisierungsfonds sollen Jugendliche für Industrie-4.0-Berufe begeistert werden.

Viele junge Menschen, die heute ihre Ausbildung absolvieren, werden in Berufen und mit Technologien arbeiten, die es heute noch gar nicht gibt. Unsere Aufgabe ist es, sie auf diese Zukunft so gut wie möglich vorzubereiten. Ähnlich dem Modell des „freiwilligen sozialen Jahres“ wollen Arbeiterkammer und Plattform Industrie 4.0 bundesweit ein freiwilliges digitales Jahr „Digital Pioneers“ umsetzen, um vor allem jungen Frauen Einblicke in die Industrie-4.0-Arbeitswelt zu geben und eine Berufsorientierung in technischen Branchen zu ermöglichen.

Die Plattform Industrie 4.0 ist mit der Konzeptentwicklung und Pilotierung dieses freiwilligen digitalen Jahres beauftragt und setzt das Projekt gemeinsam mit zentralen Stakeholdern und Mitgliedern des Netzwerks um.

In Vorarlberg und Oberösterreich starten die ersten beiden Pilotprojekte. Durchgeführt werden diese am Digital Campus Vorarlberg und in Oberösterreich in der Tabakfabrik/Codersbay. Bis zum Sommer werden je 12 Kandidatinnen ausgewählt, die an einem achtwöchigen Ausbildungsprogramm am digiCampus und OÖ BFI Tabakfabrik teilnehmen. Anschließend im Herbst 2020 starten sie ihre Industriepraktika.

Das Ziel des Projektes ist es, junge Menschen und vor allem junge Frauen für die Digitalisierung zu begeistern, ihnen technische Berufe und neue Technologien näher zu bringen und Gelerntes in der Praxis anzuwenden.

Weiterführende Informationen:

www.digitalcampusvorarlberg.at

www.codersbay.at

Presseaussendung

AK Vorarlberg

© Unsplash/Tyler Nix