|

“DIVE – Digitale Industrie Verständlich Erklärt”, eine neue Initiative der Plattform Industrie 4.0

Der Begriff “Industrie 4.0” feiert aktuell sein 10-jähriges Jubiläum. Auch in Österreich wird darüber regelmäßig diskutiert. Doch was bedeuten Industrie 4.0 und Digitalisierung konkret? Was tut und verändert sich in verschiedenen Bereichen, die auch für kleine und mittlere Unternehmen relevant sind?

Fachleute erklären Industrie 4.0

Um diese und weitere Fragen zu beantworten organisiert die Plattform Industrie 4.0 eine neue Veranstaltungsreihe: „DIVE – Digitale Industrie Verständlich Erklärt“.

Mit den DIVE-Workshops möchte die Plattform österreichischen Unternehmen die Möglichkeit geben, sich in einem neutralen Rahmen mit Fachleuten aus dem Bereich Industrie 4.0 zu aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten auszutauschen.

Das Ziel der Plattform ist es, Menschen aus dem produzierenden Bereich in einem kurzen, einstündigen Format zu einem spezifischen Thema ein offenes Gespräch mit Fachleuten zu ermöglichen – kostenlos, ohne Verpflichtungen und virtuell. Bei den Fachleuten handelt es sich um Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft: Große Unternehmen, Startups, auf den produzierenden Bereich spezialisierte Beratungsfirmen, Universitäten, Fachhochschulen und Forschungszentren stehen den TeilnehmerInnen in den DIVE-Workshops der Plattform Industrie 4.0 als Ansprechpartner zur Verfügung.

Fünf Workshops fixiert

Konkret sind aktuell fünf Termine zu folgenden Themen geplant:

  • Produktentwicklung am 27. April 2021, 16:00-17:00
  • Retrofitting am 4. Mai 2021, 16:00-17:00
  • Überblick Industrie 4.0 in Österreich am 6. Mai 2021, 16:00-17:00
  • Zukunftstechnologien und Umgang damit am 11. Mai 2021, 16:00-17:00
  • Budget/Finanzierung von Industrie 4.0-Projekten am 18. Mai 2021, 16:00-17:00

Für alle Termine stehen unterschiedliche FachexpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung als Gesprächspartner zur Verfügung.

Interaktives Gespräch mit ExpertInnen

Bei den DIVE-Workshops der Plattform Industrie 4.0 handelt es sich um ein interaktives Format, sprich: TeilnehmerInnen werden die Möglichkeit haben, in Kleingruppen mit Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft zum Thema zu diskutieren. Sie können Fragen stellen, ihre Sichtweise einbringen und hilfreiche Kontakte knüpfen. Zusätzlich erhalten TeilnehmerInnen nach der Diskussionsrunde noch einen kurzen, themenspezifischen Überblick zu Industrie 4.0.

Mit den DIVE-Workshops möchte die Plattform Industrie 4.0 insbesondere kleinere und mittelgroße Unternehmen aus dem produzierenden Bereich adressieren.
Die Teilnahme ist branchen- und abteilungsunabhängig möglich.

Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: Anmeldung per E-Mail

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme an einem der fünf erwähnten Termine haben ODER sollten Sie in Zukunft über weitere Termine informiert werden möchten, schreiben Sie bitte eine kurze, formlose E-Mail an michael.fellner@plattformindustrie40.at – wir melden uns anschließend bei Ihnen mit den Links für die für Sie interessanten Workshops und mit Informationen unsererseits. Aufgrund des Workshop-Formates ist die TeilnehmerInnen-Zahl begrenzt, je schneller Sie sich anmelden, desto besser.

Hintergrundinformationen zur Plattform Industrie 4.0: Die Plattform Industrie 4.0 ist ein unabhängiger Verein, dessen Ziel es ist, die Digitalisierung der Österreichischen Industrie zu begleiten. Unsere Gründungsmitglieder sind das heutige Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), zwei Fachverbände der Wirtschaftskammer (FEEI, FMTI), die Bundesarbeitskammer (AK), die Industriellenvereinigung (IV) und die Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) – Neutralität und ein offener Zugang zum Thema Industrie 4.0 sind für uns also sehr wichtig. Mittlerweile sind über 60 Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und weitere Organisationen Mitglieder der Plattform – alle eint das Interesse am Produktionsstandort Österreich. Mit den DIVE-Workshops möchte die Plattform Industrie 4.0 das Wissen ihrer Mitglieder einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Workshops und stehen für Rückfragen aller Art gerne zur Verfügung.

Foto von Science in HD auf Unsplash

 

 

Michael Fellner