14. EG-Sitzung Forschung, Entwicklung & Innovation

Vertrauensvoller Erfahrungsaustausch rund um Erfahrungs- und Domänenwissen im Kontext von Artificial Intelligence.

Die Plattform Industrie 4.0 lud zur 14. ExpertInnengruppen Sitzung:

Am Freitag, den 08. November 2019, fand zum 14. Mal das Treffen von Industrie ExpertInnen zum inhaltlichen Austausch im Haus der Industrie statt.

Im Zentrum stand dabei der Erfahrungsaustausch rund um die Frage wie man Domänen Know-How in Algorithmen bekommt und was danach passiert?

Voneinander Lernen – Erfolgskriterien & Erfahrungsaustausch im geschützten Rahmen

Es wurden wissenschaftliche Ansätze bzw. Methoden vorgestellt und in aller Tiefe zwischen den TeilnehmerInnen diskutiert – an welches Wissen man nur schwer herankommt und wie man an implizites Wissen zugreifen kann.

Ebenso wurde ein konkreter Use Case zur Abbildung von wissensintensiven Prozessen in Software vorgestellt, sowie ein aufschlussreicher Vortrag zum Themenkomplex der Schutzrechte (IPR) im Kontext der Artificial Intelligence dargeboten. Vervollständigt wurde die Sitzung durch einen wertvollen Input zu Wissensmanagement aus Sicht der ArbeitnehmerInnen und was ausschlaggebend für den gemeinsamen Erfolg ist.

Folgende Industrie-ExpertInnen teilten Ihre Erfahrungen und brachten Ihre Expertise in den darauffolgenden Erfahrungsaustausch ein:

  • „Aus Erfahrung wird man klug?! –Assistive Intelligence mittels Wissenskreislauf“
    • Hermann Stern – Know Center
  • „Skalierbare, wissensintensive Dienstleistungen durch digitale Möglichkeiten“
    • Johannes Klinglmayr – Linz Center of Mechatronics
  • Kriterien für gutes Wissensmanagement aus Sicht der ArbeitnehmerInnen“
    • Eva Angerler & Kerstin Repolusk – GPA-djp & Pro-GE
  • „Schutzrechte und Künstliche Intelligenz“
    • Klaus Loibner Patentamt

Für Rückfragen und mehr Information wenden Sie sich bitte an rafael.boog@plattformindustrie40.at

© enzozo/Shutterstock