Mai

19

Arbeiten 4.0: Wie die Digitalisierung die Berufswelt verändert

Veranstalter Digital Business Trends (Wien)

Seilerstätte 30, Wien

Maschinen entwickeln Sprachverständnis und lösen Probleme. Roboter emanzipieren sich von der Rolle des Handlangers, fungieren als Kollegen oder ersetzen menschliche Arbeitskräfte gleich ganz. Gleichzeitig werden spezialisierte, firmenübergreifende Communitys für digitale Fachkräfte wichtiger als Unternehmen.

Diese Trends prägen das Arbeitsleben von morgen, behaupten Studien. Auch das AMS ist überzeugt, dass die Digitalisierung in bestimmten Berufsfeldern zu einer Konkurrenzsituation um den Arbeitsplatz zwischen intelligenten Maschinen und Menschen führt. Es wird erwartet, dass viele Aufgaben und Berufsbilder wegfallen. Welche Mitarbeiter sind künftig gefragt? Wie gehen Unternehmen mit der Entwicklung um? Was muss im Bildungsbereich geschehen?

Impulsreferent Thomas Schwabl (Marketagent.com) und Keynote-Speaker Carsten Brzeski (ING-DiBa) leiten beim kommenden DBT-Event am Donnerstag, den 19. Mai ab 19:30 Uhr, im Haus der Musik in Wien ins Thema ein. Mit Brzeski diskutieren dazu im Anschluss Martin Fluch (A1 Telekom Austria), Oliver Krizek (NAVAX Unternehmensgruppe), Markus Posch (Erste Group) sowie Roland Sommer (Verein Industrie 4.0 Österreich).

[ssba]