Industrie 4.0 Österreich Stand auf der Hannover Messe 2018

Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben die Möglichkeit gemeinsam die österreichischen Industrie 4.0 Kompetenzen auf einem offenen, hochmodernen Stand in Hannover (23.04. – 27.04.2018) zu präsentieren. Anmeldefrist ist der 20.11.17.

Auf Initiative der ExpertInnengruppe Regionale Strategien der Plattform Industrie 4.0 und unter Trägerschaft der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA ist es gelungen ein Konzept für einen großen, hochmodernen Industrie 4.0 Österreich Stand auf der Hannover Messe 2018 (23.04. – 27.04.2018) zu erarbeiten. Letztes Jahr fand die HANNOVER MESSE bereits zum 60. Mal statt. Dabei wurden 6.500 Ausstellende aus 70 Ländern und 225.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher (neuer Rekord) gezählt, was sie zur größten Investitionsgütermesse weltweit macht. Die Kernthemen der Messe sind: Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung; Produktionstechnologien und Dienstleistungen und Forschung und Entwicklung.

Mit dem Industrie 4.0 Österreich Stand, der von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und den Bundesländern kofinanziert wird, beschreiten wir neue Wege und ermöglichen es zum ersten Mal die österreichischen Industrie 4.0 Kompetenzen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen gemeinsam auf einem Industrie 4.0 Österreich Stand auf der Hannover Messe 2018 zu präsentieren. Der österreichische Auftritt wird sich in der Halle 6 „Digital Factory“ der Hannover Messe befinden und sichert mit einem einheitlichen Design und interner Differenzierung eine erhöhte Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit für die teilnehmenden Aussteller.

Die Idee ist, eine „Digitale Fabrik aus Österreich“ auf einem hochmodernen ca. 500 m² großen, gut sichtbaren Stand abzubilden, der bewusst weg von kleinen Kojen geht und ein integriertes offenes Konzept vorsieht. Rund 400 m² werden der Präsentation der Kompetenzen der Teilnehmer und rund 100 m² einem gemeinsamen Kommunikationsbereich gewidmet. Auf einem großen fließbandähnlichen Messeaufbau wird eine gesamte Industrie 4.0 Wertschöpfungskette simuliert und in 4 thematischen Abschnitten aufgeteilt:

 

 

  • DESIGN beinhaltet alle Disziplinen der Produktentwicklung wie z.B. Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Werkstoff, Simulation, Visualisierung, Rapid Prototyping, Reverse Engineering etc.
  • PRODUKTION befasst sich mit Themen wie z.B. Maschinenbau, Automatisierung, Testing, Assembly, Wartung (Augmented Reality) etc.
  • CONTROL beschäftigt sich mit allen Bereichen der Planung und Analyse im Produktionsprozess
  • SERVICE sind Logistiklösungen, Beratung, Energiemanagement, Sicherheit, Prozesssimulation, Security, Cloud, Datenlösungen etc.

 

Zusätzlich sind gemeinsame Vorträge, Paneldiskussionen, Delegationsreisen in Kooperation mit den Bundesländern und ein großer Österreich-Abend im Kommunikationsbereich vorgesehen. Der Österreich Abend steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und wird dazu genutzt werden die österreichischen Schwerpunkte im Bereich Digitalisierung für die österreichische Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2018 einem internationalen Publikum zu präsentieren und so ein großes Medieninteresse am Österreich Stand zu generieren.

 

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich ladet Unternehmen und Forschungseinrichtungen herzlich ein am Gemeinschaftsstand Industrie 4.0 Österreich teilzunehmen, um auch ihre Industrie 4.0 Kompetenzen in Hannover zu präsentieren.

Der Kostenbeitrag pro Aussteller beträgt EUR 10.000 exkl. USt. Die Anmeldung ist bis zum 20.11.2017 möglich.

Nähere Informationen finden Sie in der Messeeinladung zum Industrie 4.0 Österreich Stand: Messeeinladung

Hier finden Sie das Anmeldeformular: Anmeldeformular

© Hannover Messe
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone