Industrie 4.0 – aus der Nähe betrachten

Überall Scene Development veranstaltet mit der Plattform Industrie 4.0 Österreich eine „Industry Business Safari“. Teilnehmer können nationale und internationale Unternehmen mit österreichischem Sitz auf eine völlig neue Art kennenlernen. Die Themen der Business Safari sind Artificial Intelligence, Smart Factory – Industrie 4.0 sowie Internet of Things. Per Doppeldeckerbus wird das „oberösterreichische Silicon Valley“, der Großraum Linz, ,Amstetten, Ybbs, besucht. Bereits während der Fahrt werden Impulsvorträge stattfinden.

Zu Besuch bei den Besten:
Auf der noch nie dagewesenen Business Safari lernen Sie nationale und internationale Unternehmen mit österreichischem Sitz zu brandaktuellen „Industrie 4.0 Themen“ kennen und haben die Chance vor Ort in den Betrieben die richtigen Ansprechpersonen für konkrete Fragen und Problemstellungen zu treffen. Wir bereiten mit den Experten der produzierenden Betriebe die Themen für Sie auf und finden von Betrieb zu Betrieb das richtige Set-Up für einen wertvollen Wissensaustausch unter allen teilnehmenden Gästen und Experten.

 

„Best Practice-Unternehmen in Österreich zu besuchen und damit die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch und gegenseitigem Lernen zu erhalten, ist schon seit Längerem ein vielfach geäußerter Wunsch an die Plattform Industrie 4.0 Österreich“,
sagt Roland Sommer, Geschäftsführer der Plattform Industrie 4.0 Österreich. Die Industry Business Safari findet von 26.–27. Juni statt, Stationen sind u.a. Rexel Austria GmbH, Haidlmair, Welser Profile und das BMW Group Werk Steyr.

Nähere Informationen: Das Programm

Kosten:

Teilnehmer: € 890,- (Fachabteilungsleiter produzierende Wirtschaft).

Für Mitglieder der Plattform Industrie 4.0 Österreich gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von € 690,-

Auch eine eintägige Teilnahme ist gerne möglich (€ 490,-).

Nähere Informationen: Anmeldung