IBM’s Watson IoT Lösung für Logistik und Sensoren für RFID--Mobile Asset Management

Case Study von IBM, DHL & Infratab

Beschreibung des Projektes/der Anwendung:

Basierend auf den Anforderungen der U.S. Food and Drug Administration (FDA), die eine lückenlose Aufzeichnung der Temperatur während der gesamten Lieferkette vorschreibt, wurde DHL von seinen Kunden aus der Pharmaindustrie um eine effiziente und verlässliche Infrastruktur gebeten.
Die Mehrzahl der pharmazeutischen Produkte müssen während des gesamten Logistikprozesses nicht nur konstanten Temperaturen ausgesetzt sein, sondern auch Lichtintensität und Feuchtigkeit können einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Produkte haben. Je komplexer die Lieferkette umso größer die Gefahr, dass die Pakete Schaden nehmen. Die Überprüfung dieser Daten muss nicht nur korrekt, sondern auch rasch erfolgen und zu einem kostengünstigen Preis gemacht werden (URL: http://www.dpwn.com).

DHL, IBM und der Partner Infratab entwickelten eine auf RFID Sensoren basierende Lösung zur Messung von Temperatur in Echtzeit während des gesamten Logistikprozesse.

Die korrekt Nachverfolgung dieser Information war durch die Watson IoT Technologie gegeben. Einzig die Auswertung der Daten zum Zeitpunkt der Lieferung wurde im ersten Schritt nicht rechtzeitig durchgeführt. Die Deutsche Post World Net (DPWN), die Muttergesellschaft von DHL, entwickelte mit dem Technology and Innovation Management (TIM) ein neues Geschäftsfeld im Bereich permanente Überwachung von Daten während des Logistikprozesses.

Technologie: IBM’s Watson IoT Lösung für Logistik und Sensoren für RFID--Mobile Asset Management

Partner: DHL, DPWN, IBM, IBM Business Partner Infratab und Endkunde von DHL

 

Lessons learned:

Der Schlüssel zum Erfolg für dieses Projekt war die enge Zusammenarbeit zwischen IBM, DHL, DPWN und einem Hauptkunden von DHL aus der Pharmaindustrie, der als Pilot zur Verfügung stand. Nur diese Kooperation konnte bewirken, dass in der heutigen Logistikkette der Ausschuss der gelieferten Pharmazeutika erheblich reduziert wurde.

Angaben zum Unternehmen:

  • Firmenname: IBM
  • Adresse: A-1020 Wien, Obere Donaustr. 95
  • Kontaktperson: Marcus Kottinger
  • Email: Kottinger@at.ibm.com
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone