Forschung, Entwicklung & Innovation

Technologiekompetenz stärken – F&E und Innovation ausbauen

Die Arbeitsgruppe identifiziert Handlungsfelder und Maßnahmen für F&E und Innovation zur Steigerung der Technologiekompetenz zu Industrie 4.0. Dabei geht es um Produktion und produktionsnahe Dienstleistungen in Österreich sowohl bei Technologieanbietern als auch Technologieanwendern. Eine wesentliche Rolle spielen Enabler-Technologien wie Entwicklung von Cyber-Physischen (Produktions-)Systemen, Assistenzsysteme an der Schnittstelle Mensch-Maschine, Big Data-Analytik, Cloud-Technologien, additive Fertigungsverfahren wie 3D-Druckverfahren, Robotik, „intelligente“ Werkstoffe, Verschlüsselungstechnologien etc.

Die Stärkung von Wertschöpfungsnetzwerken und Methodiken steht im Fokus der Aktivitäten. Besonders berücksichtigt werden dabei  österreichische Technologie-Stärkefelder, wie Mechatronik, IT Security, Sensorik, Virtualisierung, Modellierung etc.

Geschäftsmodellinnovationen forcieren

Ein weiteres Ziel der Arbeitsgruppe ist die Sensibilisierung und Aktivierung der Unternehmen, die Digitalisierung als Hebel zur Effizienzsteigerung zu nützen. Die digitale Ökonomie eröffnet zudem neue Dienstleistungen und innovative Geschäftsmodelle und damit neue, bisher ungenutzte Wertschöpfungspotenziale. Dazu gehört eine bessere Durchdringung der digitalen Trends und Möglichkeiten, sowie ein tiefes Verständnis dafür, wie sich die Wettbewerbsregeln im digitalen Raum ändern, um bestehende Geschäftsmodelle zu optimieren, zu adaptieren sowie neue zu entwickeln.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone