1. „Digitising European Industry“ Stakeholder Forum

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich war am 1. Stakeholder Forum „Digitising European Industry“, das gemeinsam von der europäischen Kommission und den Mitgliedstaaten organisiert wurde, vertreten. Ziel ist es Maßnahmen zur Digitalisierung der Industrie europaweit zu koordinieren.

Das Stakeholder Forum wurde von der Europäischen Kommission gemeinsam mit den EU-Mitgliedstaaten organisiert. Ziel des Forums war es unter dem Dach der „Europäischen Plattform der nationalen Initiativen“ Maßnahmen zur Digitalisierung der Industrie auf nationaler, regionaler und europäischer Ebene vorzustellen und die diversen nationalen Plattformen und Initiativen miteinander zu vernetzen. Veranstaltungsort war das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen, ehemals größte Steinkohlenzeche der Welt und Zentralkokerei Europas. Die Wahl des Veranstaltungsortes trug sicher auch zur Motivation der Teilnehmer bei, die digitale Transformation der Industrie weiter voranzutreiben um die Wettbewerbsfähigkeit der produzierenden Industrie in Europa in Zukunft sicherzustellen.

Die Plattform Industrie 4.0 war neben der Europäischen Kommission und Initiativen oder Plattformen aus Italien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Litauen und der Tschechischen Republik mit einem eigenen Stand im Ausstellungsbereich des Forums vertreten. Im Rahmen des Forums fanden neben der Präsentation nationalstaatlicher Initiativen, Plattformen oder Strategien auch Expertenvorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops zu den Themen Digital Innovation Hubs, Standardisierung, Zukunft der Arbeit, Qualifizierung, Datenschutz und Sicherheit sowie regulatorische Barrieren statt. Über die verschiedenen Formate des Forums hinweg, wurde von den Teilnehmer und Teilnehmerinnen durchwegs die Notwendigkeit einer besseren europäischen Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung kommuniziert. Kernbotschaft war, dass die Digitalisierung keine Staatsgrenzen kennt und das volle Potential für den europäischen Binnenmarkt nur durch verstärkte Kooperation ausgeschöpft werden kann.

Offiziell vorgestellt wird die „Plattform der nationalen Initiativen“ am 23. März 2017 in Rom. Die Plattform soll das Herzstück der europäischen Koordinierungsbemühungen unter der Initiative „Digitizing European Industry“ (DEI) bilden, die im April 2016 von der Europäischen Kommission vorgestellt wurde. Ziel der Plattform ist es die Digitalisierung der europäischen Industrie zu unterstützen und einen Rahmen für Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und Kooperation zu bilden und gemeinsame Lösungsansätze für regulatorische Probleme zu entwickeln. Durch die Vernetzung nationalstaatlicher Bemühungen soll eine kritische Masse an Initiativen und Investitionen für die Digitalisierung der Industrie aufgebaut und das Engagement der Mitgliedsstaaten, einzelner Regionen und des privaten Sektors für die Verwirklichung der DEI Ziele sichergestellt werden.

© Verein Industrie 4.0 Österreich
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone